Fabian Kunz (Vizemeister) 

Mitchell Rosenboom schafft den Sprung ins „Semi-Finale“ 

Sandy Meyer stand ebenfalls im Semi-Finale und hat die „Quali“ zur DM in der Tasche

Fangen wir mit dem „weibl. U24 – Einzel“ an:
Hier war Sandy Meyer (Fotos) vom Aachener Sportkeglerverein am Start. – Sie konnte sich im Vorlauf auf den Bahnen 1-4 mit 766 Holz auf den fünften Platz behaupten. – Sie qualifizierte sich damit für das SEMI-FINALE am 05.05. und für die deutsche Meisterschaft in Nordhorn. Alles was sie nun noch erspielte war eine kleine persönliche „Zugabe“ – Vielleicht konnte sie sich ja sogar einen Platz unter den besten vier Akteurinnen erspielen? – Denn dann wäre man im kommenden Jahr zur Landesmeisterschaft gesetzt…. Doch der 05.05. sollte nicht „ihr Tag“ sein, da sie nicht über 742 Holz und den achten latz hinaus kam. (Schade)

Im Wettbewerb der „männl.U24“- (Einzel) kamen nun Fabian Kunz und Mitchell Rosenboom ebenfalls vom Aachener Sportkeglerverein zum Einsatz. – Fabian (Fotos unten) erzielte sehr gute 853 Holz und belegte damit den vierten Platz. – Das hieß das er im Semi-Finale noch einmal starten durfte und mit um den heiß begehrten vierten Platz spielen konnte, denn die ersten vier Plätze bedeuteten die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft.

  • Am 05.05. präsentierte sich Fabian „bestens vorbereitet und aufgelegt“ – er erspielte wirklich ganz hervorragende 856 Holz und damit den dritten Platz. – Dies bedeutete die Teilnahme am großen FINALE. – Also durfte er um den Titel „Landesmeister 2019“ mitspielen.

Im Finale stellte er seine gute Form erneut unter Beweis – ja er wuchs förmlich über sich hinaus - denn fast gelang ihm die Sensation……er konnte sich noch einmal steigern und wurde mit 863 Holz VIZEMEISTER 2019 !!

 

  • Was war mit Vereinskollege Mitchell Rosenboom? (Fotos unten) – Er meisterte die erste Hürde (den Vorlauf) mit 829 Holz als Siebter. – Das hieß auch für ihn, dass er am 05.05. das Halbfinale bestreiten durfte….aaaber leider war im Semi-Finale für ihn die Meisterschaft beendet da er „nur“ 799 Holz und damit den siebten Platz – Um vierter zu werden benötigte er 853 Holz.

 

 

 

   
© Aachener Sportkeglerverein 1904 e.V.