Ergebnisse II. Wochenende der Rheinlandmeisterschaft 2019

Akteure/-innen der Region erfolgreich

 

Langenfeld – Am vergangenen Wochenende, den 16. und 17.03.2019 wurde in der Manni Jung Sportkegelhalle, Zum Stadion 91, 40764 Langenfeld, Tel.: 02173-80008, die diesjährige Rheinlandmeisterschaft im Sportkegeln fortgesetzt. (Region Mittelrhein & Niederrhein). – Hier die Bahnanlage des ausrichtenden Vereins:

Sportkegler Langenfeld 1962 e.V. (www.sk-langenfeld.de)

Es handelt sich um die „Fortsetzung“ der „weiterführenden Meisterschaften“, die im Januar mit den Bezirksmeisterschaften begann, mit der Rheinlandmeisterschaft (09./10.03. – 16./17.03. – 23./24.03.) und der Landesmeisterschaft (NRW) fortgesetzt und mit der deutschen Meisterschaft abgeschlossen werden.

 

Folgende Disziplinen (mit Beteiligung der Spieler/-innen aus der Region) wurden an diesem Wochenende ausgetragen:

16.03.

Herren C Einzel Vorlauf (ab 70 Jahre) – Herren B Einzel Vorlauf (60 bis 69 Jahre) – Damen B Einzel Vorlauf (55 bis 64 Jahre) – Herren A Einzel Vorlauf (50 bis 59 Jahre) –

17.03.

Herren Einzel Vorlauf (25 bis 49 Jahre) – Damen Einzel Vorlauf (25 bis 44 Jahre) – U 24 Einzel – männl. - (19 bis 24 Jahre)

 

Ziel war an diesem Wochenende die Qualifikation zur Landesmeisterschaft (NRW) 2019 und ggf. das Erreichen der Finals.

  • Die Ermittlung der jeweiligen Rheinlandmeister in den einzelnen Disziplinen findet am kommenden Wochenende statt.

16.03.

Beginnen wir mit dem Herren C Einzel Vorlauf: Der Alsdorfer Willy Lapus (KV Geilenkirchen) wurde mit 790 Holz zweiter und erreichte damit das Finale (24.03.). Er ist damit schon zur Landesmeisterschaft qualifiziert kann aber nun um den Titel „Rheinlandmeister 2019“ mitspielen. – Hubert Krings vom Aachener Sportkeglerverein wurde mit 698 Holz 14. – Es sollten sich die besten acht (von 19 Teilnehmer) zur Landesmeisterschaft qualifizieren. 752 Holz hätten zur „Quali“ gereicht…

 

Herren B Einzel Vorlauf:

Wolfgang Wauben (Aachener Sportkeglerverein) wurde mit 687 Holz 22. – Er hätte 762 Holz benötigt für die „Quali“….

Damen B Einzel Vorlauf:

Helene Hanf wurde mit 643 Holz sechste - dies reichte zur Qualifikation zur Landesmeisterschaft. – Mit 726 Holz wäre sie vierte geworden und hätte das Finale bestreiten können… - Alwine van Booden wurde mit 538 Holz elfte. (beide Aachener Sportkeglerverein)

Herren A Einzel Vorlauf:

Paul Rosenboom (Aachener Sportkeglerverein) sorgte für eine positive Überraschung in seiner Altersklasse. – Er wurde mit 850 Holz  zweiter und darf damit das Finale bestreiten und um den Titel „Rheinlandmeister 2019“ mitspielen. – Der Alsdorfer Stephan Stenger (für Düsseldorf) belegte mit 838 Holz den vierten Rang. – Auch er zieht damit ins Finale ein. Wilhelm Gülpen (Aachener Sportkeglerverein) wurde mit 722 Holz 26. – Er hätte 803 Holz für die „Quali“ benötigt.

17.03.

Herren Einzel Vorlauf

Robert Kunz (ASKV) belegte mit 778 Holz den 22. Platz. – Er hätte 851 Holz für die Qualifikation zur Landesmeisterschaft benötigt.

Damen Einzel Vorlauf

Sandra Liebig belegte mit 793 Holz den fünften Platz. – Sie qualifizierte sich damit „locker“ zur Landesmeisterschaft (NRW). – Ihre Vereinskollegin (Aachener Sportkeglerverein) Claudia Adolphs wurde mit 688 Holz zehnte. – Durch die Absage der Neusserin Sandra Lemper (720 Holz) rückt sie auf den neunten Platz vor, der zur Teilnahme an der Landesmeisterschaft berechtigt.

U 24 Einzel – männl. Vorlauf

Mitchell Rosenboom vom Aachener Sportkeglerverein wurde in der „Junioren-Klasse“ mit 774 Holz dritter. – Er zog damit ins FINALE (Sonntag,24.03.) ein und ist jetzt schon zur Landesmeisterschaft qualifiziert. – Ebenfalls qualifiziert zur Landesmeisterschaft ist Vereinskollege Fabian Kunz mit 761 Holz und dem fünften Rang. – Fabian fehlten sechs Holz zum Einzug ins Finale.

 

   
© Aachener Sportkeglerverein 1904 e.V.