Pleiten, Pech und Pannen: SG 63 bangt um den Klassenerhalt

Knappe Entscheidungen und Verletzungspech lassen Aachener Bundesliga-Damen zittern

 

Herne/Wuppertal – Das vergangene Wochenende verlief für die Aachener Bundesliga-Sportkeglerinnen regelrecht rabenschwarz. Während man in Herne am Samstag zwar noch 2 Punkte kassierte, wurde man am Sonntag von großem Verletzungspech heimgesucht und musste sich mit dem vierten Platz und somit nur einem Punkt zufrieden geben. Nun erwartet das Team am kommenden Samstag ein Showdown in Wieseck, in dem es eine regelrechte „Mammutaufgabe“ zu bewältigen gibt.

 

Zum Spielverlauf am Samstag:

 

Auf den nicht sonderlich ergiebigen Herner Kunststoffbahnen begann im ersten Block alles noch sehr geschlossen: Mirjan Serrée konnte mit starken 786 Holz (16 EWP) überzeugen und sich so gemeinsam mit Wuppertal an die Spitze setzen. Im nächsten Block konnte Sandra Liebig mit 746 Holz (4 EWP) zwar nicht ihr bestes Spiel abliefern, verteidigte aber mit nun 10 Holz Vorsprung die knappe Führung.

 

Der dritte Block sollte den Stand allerdings komplett drehen: Die für die verletzte Simone Billotin ins Team gerückte Carolin Sengpiehl konnte nicht recht mithalten und hatte mit 733 Holz (2 EWP) in ihrem Block deutlich das Nachsehen. Auch Sandy Meyer musste im Anschluss mit 755 Holz (7 EWP) ein paar Holz einbüßen, sodass man vor dem 5. Block nun mit 35 Holz Rückstand an vierter Stelle stand.

 

Sabine Hennes begann im vorletzten Block schon mal die Aufholjagd. Mit tollen 775 Holz (12 EWP) macht sie zwar „nur“ 6 Holz gut, doch 29 Holz Rückstand waren eine machbare Aufgabe für den letzten Block. Katharina Schmitz kämpfte sich hier von der ersten Kugel an immer näher an die Gegnerinnen und konnte mit der Tagesbestleistung von 831 Holz überzeugen. Wieseck hatte sie dadurch noch abgefangen, doch zu Wuppertal sollten nach ursprünglichen 81 Holz Rückstand am Ende nur 8 Holz fehlen. Wieder einmal musste man knapp einen Punkt einbüßen.

 

Das Endergebnis des 2. Playdown-Spieltages lautete also: Herne 4752 Holz (4 Punkte), Wuppertal 4634 Holz (3 Punkte), Aachen 4626 Holz (2 Punkte), Wieseck 4604 Holz (1 Punkt).

 

Nach diesem spannenden Schluss galt es, positiv aus dem Tag zu gehen und nun fokussiert auf den Folgetag, an dem es bereits um 10:00 Uhr weitergehen sollte, zu blicken.

 

Doch keiner konnte ahnen, wie schwierig der Tag verlaufen sollte... Im ersten Block sah noch alles gut aus, Sandra Liebig startete mit sehr überzeugenden 793 Holz (12 EWP) und ließ somit nur einen Rückstand von 11 Holz auf Platz 1 zu. Doch dann nahm das Aachener Schicksal seinen Lauf: Die Leistungsträgerin Mirjan Serrée musste nach 10 Wurf verletzt ausgewechselt werden und man musste kurzerhand Helene Hanf aus der zweiten Mannschaft einwechseln. Mit einem Ergebnis von 642 Holz (2 EWP) war man damit leider erst mal raus im Kampf um die Hölzer.

 

Auch in den nächsten Blöcken konnte man nicht mehr mithalten: Carolin Sengpiehl verlor mit 750 Holz (3 EWP) leider weitere Hölzer und auch Sandy Meyer konnte trotz solider 772 Holz (7 EWP) nicht viel bewegen. Als im nächsten Block auch noch Sabine Hennes nach 30 Wurf und 169 Holz (1 EWP) verletzt ausscheiden musste, war der rabenschwarze Tag perfekt. Katharina Schmitz konnte hier im letzten Block mit 819 Holz (18 EWP) nur noch in den Einzelwertungen ein wenig Schadensersatz betreiben.

 

Das Endergebnis: Wuppertal 4891 Holz (4 Punkte), Wieseck 4801 Holz (3 Punkte), Herne 4764 Holz (2 Punkte), Aachen 3944 Holz (1 Punkt). Man kann von Glück reden, dass der direkte Konkurrent aus Herne  nur den dritten Platz belegte und dadurch nun insgesamt nur einen Punkt vor sind.

 

Dennoch haben sie weitaus mehr Einzelwertungen, die nach der Punktewertung zur Platzermittlung herangezogen werden, sodass man beim alles entscheidenden Spiel in Wieseck aller Voraussicht nach 2 Punkte auf Herne gutmachen muss. Man kann nur hoffen, dass die Verletzungen bis dahin auskuriert sind und man diese unglaublich schwere Aufgabe mit dem nötigen Quäntchen Glück lösen kann.

 

Die aktuelle Tabellensituation:

 

 

Vorgabe

Tag 1

Tag 2

Tag 3

Tag 4

Gesamt

KSF 62 Wuppertal

4

4

3

4

 

15

KC 87 Wieseck

3

3

1

3

 

10

SG 63 Aachen-Knickertsberg

2

2

2

1

 

7

Viktoria Herne

1

1

4

2

 

8

 

 

   
© Aachener Sportkeglerverein 1904 e.V.