Internationaler und „traditioneller“ Seniorenvregleich 2017 in Kassel

 

Kassel – Am vergangenen Wochenende 29./30. Juli fand in Kassel der internationale Seniorenvergleich 2017 statt. – Kassel verfügt mittlerweile „nur noch“ über eine 8-Bahnen-Anlage. – Diese Anlage entspricht dem „Rest“ der 16 Schere- und 8 Bowlingbahnen des ehemaligen Kegel- & Bowlingcentrums im „AUE-PARK“.

Manch ein Verein wäre heutzutage froh, wenn er über solch einen „Rest“ – also genau diese 8 Bahnen verfügen könnte, so wie sie in Kassel aufgebaut, angeordnet und hergerichtet sind…..

 

 

Samstag, den 29.07. durfte die Altersklasse „Herren B“ (60 bis 69 Jahre) und die Altersklasse „Damen A“ (45 bis 54 Jahre) ihren internationalen Vergleich absolvieren.

Dazu war die amtierende deutsche Vizemeisterin Simone Billotin (Damen A) und Wilhelm Vondehoff (Herren B) beide vom Aachener Sportkeglerverein der Einladung des Verbands „Rheinland“ gefolgt.

 Simone Billotin ist am 25.05.2017 in Trier amtierende deutsche Vizemeisterin in ihrer Altersklasse geworden. Sie belegte mit dem Team Rheinland letztlich den zweiten Platz (siehe PDF) mit guten 3.019 Holz und trug zu diesem Ergebnis 737 Holz bei.- Seit mehr als 40 Jahren ist die gebürtige und immer noch in Frechen wohnhafte Akteurin dem Kegelsport treu. – Die Damen A haben sich zum 34. Mal beim „ISV“ verglichen. – Erster wurde hier der Verband Westfalen mit 3.069 Holz.

 

      

 

 

Wilhelm Vondenhoff hatte zum ersten Mal in seiner 40-jährigen Karriere als aktiver Sportkegler „das Vergnügen“ einem internationalen Wettbewerb aktiv beizuwohnen und in der „Rheinland-Auswahl“ dabei zu sein. – Was den sportlichen Bereich anbelangt, hat „Willi“ nie den großen Durchbruch geschafft. – Er hat die Schwerpunkte in seiner Laufbahn vorwiegend in die Vereinsarbeit gelegt. Seit 25 Jahren lenkt er mittlerweile als 1.Vorsitzender die Geschicke des Aachener Sportkeglervereins.

Er begann das sportliche Kegeln 1978 in Broichweiden auf einer „Zwei – Bahnen – Anlage“ im Jägerhof beim „KSK 77 Broichweiden“, der sich 1984 dem Aachener Sportkeglerverein anschloss und fusionierte.

Seit 2003 ist er Mitglied beim KSK Schwarz-Gelb 31 Aachen der heute seine Heimat in Hoensbroek im „Hendriks Sportpaleis“ auf einer „Sechs-Bahnen-Anlage“ gefunden hat. – Auch hier ist er Vorsitzender und „Bahnpfleger“. – Ja er setzt sich zusätzlich mit der Kegelbahntechnik und deren Pflege auseinander. 

 

 

 

Wilhelm Vondenhoff kann zwar mit den Besten nicht mithalten, ist jedoch „mit Herzblut“ dem Sportkegeln verbunden. – Für ihn war es eine Ehre und ein riesiger „Spaß“ beim internationalen Vergleich dabei sein zu dürfen. – Er hat 724 Holz zum Mannschaftsergebnis von 3.023 Holz beigetragen. Damit wurde das „Herren B Team“ des Rheinlands fünfter (siehe PDF). Dies war der 30. Vergleich in dieser Altersklasse. 

 

                                                    ===============================

Sonntag, den 30.07. wurde der Vergleich in der Altersklasse „Herren A“ (50 – 59 Jahre) ausgetragen.

Der Herzogenrather Ralf Hennes trug als Mannschaftsbester 816 Holz zum Team-Ergebnis von 3.132 Holz bei. – Dies war auch die Tagesbestleistung auf den Bahnen 5 – 8. – Es waren nur drei Akteure besser mit 821, 837 und 840 Holz…allerdings wurden diese Ergebnisse auf den Bahnen 1 – 4 erzielt. – Es sollten am Ende nur drei Holz zum „Treppchen-Platz“ fehlen. – Die Auswahl aus Luxemburg hatte 3.134 Holz als Dritter. – Erster wurde der „Gastgeber“ Hessen mit 3.198 Holz (siehe PDF) – Dies war der 46. Vergleich in dieser Altersklasse.

     

In 2018 soll dieser internationale Vergleich in Rheinland-Pfalz stattfinden.

 

 

   
© Aachener Sportkeglerverein 1904 e.V.